Getestet: Deocreme von „we love the planet“

Hallo ihr Lieben,

kennt ihr das auch: Da denkt man, man hat endlich das perfekte Deo gefunden und dann schaut man entweder auf die Inhaltsstoffe und wird von chemischen Begriffen erschlagen, kann aber rauslesen, dass das gekaufte Produkt sicher nicht gesund ist? Oder man hat zu den Naturkosmetikartikeln gegriffen, ist erst super glücklich und nach drei Stunden hat man das Gefühl, die Wirkung des Deodorants ist wortwörtlich verflogen? Uns ging es da viel zu oft genauso.

Umso gespannter waren wir, als „we love the planet“ anfragte, ob wir Lust hätten, die Deocremes aus ihrem Sortiment zu testen. Aber natürlich! Seitdem ist ein Woche vergangen und wir haben uns eine Meinung zu den Produkten gebildet, die wir nun mit euch teilen möchten.

Verpackung. Die Deocremes  in einer handlichen, runden Metalldose mit hübschen Produktetiketten. Die Größe ist auch super für unterwegs und auf Reisen geeignet. Eine Dose soll laut Hersteller für zwei bis drei Monate reichen.

Geruch. Wir haben drei unterschiedliche Produkte zum Testen zugeschickt bekommen. Susi hatte Lavendel, Käthe bekam “Sweet Serenity”, Erna hat sich für “Forever Fresh” entschieden.  Die Deos duften nach Zitronen, Blumen und/oder Kräutern – und das den ganzen Tag. Alle Produkte riechen sehr gut und nicht künstlich. Lavendel ist für unseren Geschmack jedoch etwas zu intensiv für ein Deo; die anderen Düfte sind dezenter.

Konsistenz. Es handelt sich bei der Deocreme um eine gelbliche Masse mit der Konsistenz einer dicken Salbe oder eines Balsams. Sie lässt sich super dosieren und einfach anwenden. Einziges Manko: man muss sich danach die Finger waschen. Die werden aber – im Vergleich zu anderen Deocremes – gleich wieder sauber.

Funktion. Deos sind natürlich dazu da, schwitzen zu verhindern und unangenehmen Körpergeruch vorzubeugen. Wir sind alle drei sehr überzeugt von den Deocremes, wir haben sie in mehreren Situationen getestet und für wirksam befunden. Egal ob im Alltag oder Samstagnacht auf der Tanzfläche.

img_20621.jpg

Inhaltsstoffe. Susi hat die Deocremes natürlich gleich einmal in ihrer Codecheck-App geprüft: Es befinden sich nur unbedenkliche Inhaltsstoffe in den Cremes. Die Hauptbestandteile der Creme sind Kokosöl, Natron, Maisstärkepulver, Johanniskrautöl, Bienenwach und Carylsäure. Endlich mal was ohne Aluminium, das Wirkung zeigt! Das Codecheck-Ergebnis seht ihr hier.

Nachkaufen? Definitiv Ja! Der Preis einer dieser Deocremes beträgt 11,95€ zzgl. Versandkosten, die je nach Anbieter variieren können. Zugegeben, das lässt einen erst einmal aufschrecken – kommt man bei den handelsüblichen Deodorants in der Regel günstiger weg. Auch die Tatsache, dass man die Cremes zurzeit nur online erwerben kann, ist schade. Dennoch können wir uns als überzeugte Testerinnen vorstellen, auch die anderen Sorten auszuprobieren oder die bewährten erneut zu erwerben. Hier könnt ihr sie selbst bestellen, testen und uns eure Meinung verraten!

Rating 5 SterneBewertung. Wir haben nichts zu meckern, somit vergeben wir fünf von fünf grünen Ohren.

Bis zum nächste Mal,

Erna, Käthe & Susi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: