Inspirierende Dokus für kalte Novembertage (Teil 1)

Der Winter schleicht sich gemächlich, aber sicher an und damit auch die Zeit, mit einem guten Gewissen auf dem Sofa zu gammeln, Tee zu trinken und eben mal nichts zu tun. Wie ihr euch dabei über nachhaltiges Leben informieren und motivieren lassen könnt, verrate ich euch heute. Mein Tipp: Schaut euch Dokumentationen an! So zum Beispiel „Plastic Planet“ von Werner Boote (2013).

PLASTIC PLANET
Auf diese Doku bin ich immer wieder gestoßen, als ich mich dazu informiert habe, wie man es schafft, im Alltag auf Plastik zu verzichten. Regisseur Werner Boote, selbst Nachfahre eines Unternehmers, der Plastik hergestellt hat, beschreibt unsere heutige Zeit als Plastikzeitalter: Alles ist aus Plastik gemacht, alles enthält Plastik – selbst unser Blut ist durch den permanenten Kontakt inzwischen mit Mikroplastikteilchen versetzt (was mich tatsächlich schockiert hat!).

Dokumentationen Grün hinter den Ohren Plastic Planet
Cover Plastic Planet (© http://www.wernerboote.com)

Der Autor hinterfragt diese Entwicklung, er klärt über die gesundheitlichen Risiken des Plastikkonsums auf, zeigt, wo und wie Menschen an den durch Plastikgiftstoffen verursachten Krankheiten erkranken und mitunter sterben. Er nimmt selbst an einer Reinigungsaktion von Stränden teil, streitet sich mit Plastik-Lobbyisten, diskutiert mit Wissenschaftlern und Industriellen. Aus unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachtet er die Risiken aber auch Vorteile, die uns der Einsatz von Plastik im Alltag bringt, spricht beispielsweise auch mit Gunther von Hagens, der für seine Ausstellungen der „Körperwelten“ Körper durch die Injektion von Plastik mumifiziert und der Öffentlichkeit zugänglich macht.

Die Perspektiven auf den Kunststoff sind so vielseitig, wie die Länder, die Boote weltweit für die Dokumentation bereist. Vor Ort bittet er Menschen immer wieder, alle Gegenstände, die aus Plastik sind aus ihrem Haus nach draußen zu bringen: Hier wird sehr deutlich, WAS alles aus Plastik besteht.

Die Doku motiviert, den eigenen Plastikkonsum zu überdenken und einzuschränken. Da sie zudem frei auf YouTube verfügbar ist, kann ich das Anschauen nur empfehlen!

Am Donnerstag gibt’s den nächsten Doku-Tipp von mir, aber auch auf eure Empfehlungen bin ich gespannt!

Viele Grüße
Käthe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s