What’s In My Bag: Nachhaltigkeit im Kulturbeutel?

What's In My Travel Toiletry Bag

Die Urlaubssaison ist in vollem Gange und auf unserem Blog findet ihr die Woche mehrere Artikel dazu, wie ihr Reisen und Nachhaltigkeit miteinander in Verbindung bringen könnt. Dazu stelle ich euch heute meine Reiseessentials für meinen Kulturbeutel (oder wie wir Thüringer sagen: Waschtasche) vor. Ich habe verschiedene Versionen meiner Liste von Produkten, die ich mit auf Reisen nehme und habe in den dazwischen eingefügten Sätzen, immer wieder darauf hingewiesen.

Also fangen wir gleich an: Ich packe meine Waschtasche und packe hinein.

Eine Zahnbürste. Ich benutze eine elektrische Zahnbürste von Oral B. Ich habe diese Zahnbürste zu Ostern von meinen Eltern geschenkt bekommen und bin sehr zufrieden. Sehr ökologisch ist diese jedoch nicht, das weiß ich. Falls ihr hier etwas nachhaltigeres wollt, dann könnte euch der Artikel von Käthe dazu gefallen. Sie hat eine Zahnbürste aus Bambus getestet und ihre Meinung mit euch geteilt.

Zahnseide. Habe ich immer dabei, wenn ich das Haus verlasse, in einer kleinen Kosmetiktasche. Soll hier aber der Vollständigkeit zu Liebe mit erwähnt werden.

Meine Beißschiene. Ich beichte, ich knirsche mit den Zähnen. Angeblich so laut, dass mein Freund es manchmal im Schlaf hört. Damit ich nicht meine Zähne wegknirsche, habe ich seit etwa einem Jahr diese Schiene.

Deodorant. Zur Zeit nutze ich Morgenfrische von CD. Laut Codecheck ist das nur aus unbedenklichen Inhaltsstoffen. Jedoch enthält es leider Alkohol.

Kokosöl. Der Alleskönner schlechthin. Ich benutze es zum Abschminken, als Rasiergel und zum Eincremen für Gesicht und Körper.

Gesichtsseife. Ein Produkt zur Gesichtsreinigung ist für mich auch unterwegs ein Muss. Zur Zeit benutzte ich Coalface von Lush.

Teebaumöl. Zum bekämpfen von Unreinheiten und als Mundspülung, wenn nötig.

Haarbürste. Ich benutze den Tangle Teezer.

Haargummis und -Klemmen. Ich gehe nicht ohne einen Haargummi aus dem Haus, auch wenn ich die Haare eigentlich offen trage. Spätestens abends beim Abschminken freue ich mich darüber, die Haare wegbinden zu können. Am liebsten benutze ich invisibobbles.

Parfüm. Mein Liebling ist Light Blue von Dolce & Gabbana.

Bis jetzt handelt es sich bei mir um die absolute Grundausstattung, die ich wirklich immer mitnehme. Alles was jetzt folgt ist optional oder richtet sich danach, wohin genau oder wie lange ich verreise.

Duschgel. Wenn ich zu Freunden nach Hause fahre oder nur ein paar Nächte in einem Hotel verbringe, nehme ich keins mit. Bei Freunden zu Hause kann man auch deren Duschgel benutzen und im Hotel benutze ich die Proben, die in jedem Hotelzimmer zu finden sind. Außerdem nehme ich die Proben auch mit und mache sie zu Hause alle, das Hotel würde sie nur wegschmeißen.

Shampoo. Zur Zeit teste ich festes Shampoo. Ich wasche meine Haare mit Seanik von Lush.

Zahnpasta. Zahnpasta nehme ich mit, wenn ich nicht bei jemanden zu Hause als Gast bin. Der Klecks Zahnpasta am morgen und abend fällt beim Gastgeber mit ab, in Hotels oder anderswo habe ich welche dabei.

Rasierer. Ich benutze den Gillete Mach3. Ja ich weiß, dass es ein Männerrasierer ist … Schon mal was von Pink Steuer gehört?

Auch hier mache ich nochmal einen Cut. Denn ab jetzt kommt dekorative Kosmetik.

Mascara (obligatorisch). Ich benutze immer noch den Maximize Volume Lashes von Alverde.

Concealer* (obligatorisch). Liquid Camouflage in der Farbe light beige von Catrice.

Translucent Powder*. Hier habe ich keinen besonderen Liebling. Irgendetwas von einer tierversuchsfreien Marke.

Bronzer*. Hoola von Benefit. Ich liebe diese Produkt, werde es aber dennoch nicht nachkaufen, wenn es alle ist. Stichwort: Tierversuche.

Blush*. Peaches von Mac. Hier genau das gleiche wie beim Hoola von Benefit. Leider nicht tierversuchsfrei.

Augenbrauenpuder*. Ich benutze das von Catrice, leider keine Naturkosmetik, aber wenigstens keine Tierversuche.

Lippenstift. Brave von Mac. Meine Lieblingsfarbe für die Lippen. Wenn dieser Lippenstift aufgebraucht ist, dann wird er durch eine tierversuchsfreie Naturkosmetikmarke in einer ähnlichen Farbe ausgetauscht. Empfehlungen gern in die Kommentare.


Kulturtasche und Kerzen

Zu den Produkten, die mit einem * versehen sind, gesellen sich dann noch die passenden Pinsel. Falls ihr hier Interesse dazu habt, dann signalisiert mir das in den Kommentaren, dann würde ich nochmal einen Extraartikel dazu online stellen.

Zum Schluss noch etwas wesentliches: Ich  habe immer die Normalgröße eines Produktes dabei. Ich nutze keine Reisegrößen oder Fläschchen zum Umfüllen, die produzieren mir zu viel Müll.

 

Bis zum nächsten Mal, eure Susi.

4 Kommentare zu „What’s In My Bag: Nachhaltigkeit im Kulturbeutel?

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: