Mitfahren in der Praxis – Ferdinand will nach München

Nach einem Kurzurlaub in die Berge bin ich wieder zurück und möchte heute einen weiteren Teil zum günstigen nachhaltigen Reisen erörtern. Nach der breiten geschichtlichen Betrachtung zu den Veränderungen im Bereich der Mitfahrbörsen, heute einige aktuelle und praktische Tipps zu diesem Thema.

Ich möchte morgen eine Freundin in München besuchen, doch das Wetter ist denkbar unsommerlich. Trampen kommt für mich daher nicht in Frage. Die Bahn verspricht zwar eine schnelle und komfortable Verbindung, doch die Preise erschrecken mein urlaubs- und studiengebührengeplagte Portemonnaie. Eine günstige und ökologisch sinnvolle Alternative ist die Fahrt als Mitfahrer. Doch wo finde ich Angebote?

Meine erste Recherche führt mich dabei stets auf die Open Source Plattform „bessermitfahren.de“.

Eingebettet in bunten Linuxfarben findet man hier unkompliziert Verbindungen und den direkten Kontakt zu den Fahrenden (Telefon und Emailadresse). Des Weiteren garantiert das Portal Transparenz, Gebührenfreiheit und setzt auf den sozialen Gedanken des Mitfahrens. Neben den regulären Verbindungen bieten Nutzer auch komplett kostenfreie Fahrten an. Einziges Manko der Homepage ist meines Erachtens die nach wie vor dürftige Auswahl von Inseraten. Auch für meine Fahrt nach München finde ich lediglich eine Fahrt am Abend des nächsten Tages; um diese Zeit möchte ich wieder zurück sein. Also weiter.

Meine nächste Adresse ist daher die Seite „fahrgemeinschaft.de“. Hier wirbt man mit der Kooperation mit dem ADAC. Das suggeriert Vertrauen, macht mich aber auch ein wenig skeptisch, hat die Vergangenheit doch gezeigt, dass beteiligte Organisationen meist der erste Schritt zu Gebühren sind. Noch ist hier alles kostenfrei und es gibt einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu Angeboten und Gesuchen. Die Kontaktdaten sind offen abrufbar und die Kommunikation erfolgt daher direkt. Auch die Quantität der Angebote ist vorhanden; der Nutzer Thorsten_946 bietet eine Fahrt nach München und ich rufe direkt an. Leider ist die Fahrt bereits ausgebucht, also weitersuchen.

Um den nachwievor belebten und beliebten Marktführer blablacar mache ich seit längerem einen weiten Bogen. Trotzig habe ich mein Profil gelöscht als hier die Verpflichtung zum Online-Bezahlen eingeführt wurde.  Mein Wegfall hat das Unternehmen scheinbar ungerührt entgegengenommen; traut man den Pressemitteilungen des Unternehmens läuft das Geschäft mit der Vermittlung famos. Dennoch bin ich persönlich nach wie vor nicht bereit für die reine Plattform eine finanzielle Gebühr zu entrichten. Doch nach München komme ich immer noch nicht Ein wenig verfluche ich daher meine Einstellung als ich sehe, dass immerhin vier Fahrten auf blablacar inseriert sind.

Als letztes wage ich einen Blick in die sozialen Medien. Von Freunden weiß ich, dass sie bei Mitfahrgelegenheiten häufig bei Facebook fündig geworden sind. So gibt es wohl Gruppen (?) in denen besonders Pendler regelmäßige Fahrten anbieten. Die Kontaktaufnahme ist dabei völlig dezentral über das Profil möglich. Ist das die beste Variante? Meine erste Recherche bleibt ergebnislos. Vielleicht liegt es an dem schnell für dieses Experiment zusammengebastelten Account. Irgendwie fehlt mir der Zugang zu den Inseraten. Ein Netzwerk ist eben ein Netzwerk und keine Kontaktbörse. Mein Telefon klingelt. Es ist Thorsten_946 von fahrgemeinschaft.de. Ein Mitfahrer ist abgesprungen und er hat wieder einen  Platz frei. „Klar habe ich noch Interesse!“ Heute Nachmittag geht es in den Süden.

Habt ihr Erfahrungen mit Mitfahrgelegenheiten auf Facebook? Würde mich wirklich interessieren. Beste Grüße

Ferdinand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: