Heute schon im Mund gehabt: Die Bambuszahnbürste

ZahnbürsteTipps, wie ihr im Badezimmer Plastikmüll einsparen und die Umwelt schonen könnt, hat vor allem Susi in den letzten Wochen verschiedentlich präsentiert. Da gab es eine ZeroWaste Alternative zu Wattepads, selbstgemachten Badreiniger und gestern erst Tipps zum Wäsche waschen. Nachdem ich neulich gezeigt habe, wo man in Halle unverpacktes Klopapier sowie plastikfreie Haarseifen kaufen kann, habe ich mir nun etwas Neues zugelegt: Eine Bambuszahnbürste.

Wenn man bedenkt, dass empfohlen wird, spätestens alle drei Monate die Zahnbürste zu wechseln, kann man sich die dadurch entstehenden Plastikmüllberge gut vorstellen. Zumal ja noch der Müll für die Verpackungen hinzukommt. Hier bietet die Bambuszahnbürste eine tolle Alternative – sobald sie nicht mehr zu gebrauchen ist (und das nicht mal zum Schuhe putzen), kann man sie getrost auf den Kompost schmeißen oder im Garten vergraben. Während Plastik über 450 Jahre braucht, um zu verrotten, wird die Zahnbürste aus Bambus schnell Geschichte.

IMG_7454Blöderweise habe ich keine Zahnbürste in Halle finden können, sodass ich sie bestellen musste. Ausgewählt habe ich die Marke Bamboobrush, gut 3€ hat mich eine Einzelne gekostet. Geliefert kamen die Bürsten plastikfrei in Papierkartons und dann noch mal einem weiteren Papier eingewickelt, sodass man sich um die Hygiene keine Sorgen machen muss.

Den Putztest hat sie auch bestanden – nur leider sind mir die Borsten etwas zu weich. Wenn das Päckchen aufgebraucht ist, werde ich es mit einer anderen Sorte probieren. Dennoch vier von fünf grünen Ohren hierfür! 🙂

Rating 4 Sterne

Der nächste Schritt ist jetzt also der Plastikverzicht bei der Zahnpasta. Habt ihr da Erfahrungen? Kann man die auch selber machen? Da bin ich noch ziemlich kritisch und freue mich auf Ideen!

Viele Grüße
Käthe

4 Kommentare zu „Heute schon im Mund gehabt: Die Bambuszahnbürste

Gib deinen ab

  1. An sich schön zu benutzen, obwohl mir die Form des Zahnbürstenkopfes zu groß ist. Was allerdings leider gar nicht geht: Die Bürste ist mir zu scharfkantig. Zweimal habe ich mir schon die Unterlippe aufgerieben. Sehr schade!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: